Dienstag, 5. Januar 2016

Fünffachtasche aus Tula Pink Moonshine und SnapPap

Leider habe ich es nicht pünktlich zum farbenmix-Adventskalender geschafft, aber dafür wurde die Fünffach-Tasche im Neuen Jahr gleich das erste Projekt.
Die Anleitung ist super, Schritt für Schritt erklärt mit tollen Bildern - aber Fünffachtaschen in allen Varianten fluten im Moment ohnehin die Näh-Blogs, so dass gar nichts schief gehen konnte :-)

Am längsten dauerte die Entscheidungsfindung, welcher Stoff für welche Seite genommen wird. Es gibt einfach so viele Möglichkeiten (!!!).  Meine letzten Stücke aus der Tula Pink-Serie Moonshine konnten Verwendung finden in Kombination mit braunem SnapPap. Das SnapPap ist zwar etwas umständlich beim Wenden, aber gibt der Tasche einen schönen Stand. Außerdem wollte ich das neue Material auch endlich mal ausprobieren. Ich habe es übrigens vorher gewaschen, dadurch wurde es etwas weicher und einfacher zu vernähen.
Ich habe das SnapPap für 2 der 4 Außenstoff-Teile verwendet, die innen liegenden Außenstoffteile habe ich aus schwarzem Baumwollstoff genäht, verstärkt mit einem Volumenvlies.


Da ich kein passendes Schrägband zur Hand hatte für den oberen Abschluss des Reißverschlusses habe ich mit Hilfe eines Schrägbandformers einen 3 cm breiten Stoffstreifen zu einem Schrägband gebügelt und aufgenäht. Leider habe ich nur den einen Schrägbandformer, hier wäre ein schmaleres Band besser gewesen, damit man etwas mehr vom SnapPap sehen kann.

Als Neujahrsprojekt und Aufbewahrungswunder qualifiziert sich die Tasche natürlich für den Taschen-Sewalong von greenfietsen.  Im Februar geht es dort weiter mit dem Thema "Sport und Fitness".

Da heute Dienstag ist, wandert die Tasche auch zum creadienstag, HOT, zu den Dienstagsdingen und  da es eine Tasche ist, natürlich auch zum TT und zum afterwork sewing